Grafs-Reisen verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  
                 

Der Graf Blog

Throwback Thursday: Die ersten Kataloge und Prospekte

Oktober 2017

Nachdem die Firma Graf selbst zum Reiseveranstalter wurde, entwarf Arno Graf ein kleines Faltblatt zur Vermarktung: Der Vorläufer der heutigen Reisekataloge war geboren. Der 68er-Sommerprospekt hatte dann schon 10 Seiten im DIN a5-Format und präsentierte als Highlights erstmals zwei Auslandsreisen: nach Noordwijk in Holland und ins Zillertal nach Österreich. Aus zehn wurden 20 Seiten, und zu Noordwijk und Zillertal gesellten sich bald Gardasee und Rimini. Aus den 20 Seiten wurden 80, und auf den Reiseplan kamen Ziele wie das Nordkap oder Marokko: Graf verzeichnete Jahr für Jahr kontinuierliche Zuwachsraten, obwohl er nicht der billigste Busreise-Veranstalter war.
Qualität statt Masse stand stets im Vordergrund der Grafschen Prinzipien – und die Reisen der gehobenen Mittelklasse fanden immer mehr Freunde! Bis heute, wo sich das Angebot auf stattliche 700 Seiten in 4 Reisekatalogen und vielen saisonalen Flyer ausgeweitet hat.