Grafs-Reisen verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  
                 

Der Graf Blog

Throwback Thursday: Wie Graf gelb wurde - Neoplan und Graf im Team

August 2018

Die Kaufleute an der Edmund-Weber-Straße setzten sich hin, rechneten  - und kamen zu dem verblüffenden Resultat, dass es billiger sei, alle Busse neu zu kaufen, natürlich in leuchtendem Gelb. Für die vorhandene rot-beige Busflotte ließe sich noch ein guter Gebrauchtpreis erzielen. Und da waren ja auch noch die neuen MAN-Motoren, die Umwelt und Geldbeutel schonen würden: drei bis vier Liter Diesel weniger Verbrauch auf 100 Kilometer. Hochgerechnet auf fünf Jahre würde der komplette Austausch der Busflotte Treibstoff für weit mehr als 600.000 Euro sparen - macht zusammen mit den Lackierkosten schon 1 Mio. Euro.

Die Firma Neoplan in Stuttgart war seit 1965 Lieferant der Wanne-Eickeler und von dort aus auch manches gewöhnt, hat aber nicht schlecht gestaunt, als Arno Graf im September 2000 wegen 50 Bussen anfragte. Solch einen Deal macht man nicht alle Tage - und mit einem Privatunternehmen schon gar nicht. Dass die Wanne-Eickeler harte Verhandlungspartner sind, wusste man bei Neoplan. Aber erst als am 1.Dezember 2000 die Tinte unter dem Vertrag trocknete, war den Stuttgartern wirklich klar, was Röhlinghauser Hartnäckigkeit bedeutet.

Der Deal brachte den Neoplan-Managern etliche graue Haare. An manchen Tagen während der Verhandlungsphasen sei es schon gut gewesen, dass 450 Kilometer gelegen haben, glaubt Neoplan-Direktor Hans-Joachim Pilz: "Der Busmarkt ist ja bekanntlich kein Mädchenpensionat." Als der Auftrag unter Dach und Fach war, lief die Produktion der elf Starliner, zwölf Skyliner, 17 Cityliner und zehn Euroliner top secret unter dem Codenamen "Yellow Edition". Über den größten Privatauftrag in der über 65-jährigen Geschichte des Busherstellers sollte zunächst nichts an die Öffentlichkeit gerade.